Die Herkunft unserer Diskusfisch

 Die Fanggebiete der Diskusfische

Diskusfische kommen aus dem riesigen Amazonasstromgebiet

Dieses Wasser ist sehr mineralarm, und wird in drei verschiedene Wassertypen eingeteilt:

  1. Schwarzwasser  

  •   Rio Negro

  •   Rio Icana

            extrem niedriger PH-Wert

    2.   Klarwasser

  • Rio Tapajos

  • Rio Xingu                           

           hier ist, wie der Name schon sagt das Wasser kristallklar

   3.   Weißwasser

  • Rio Purus

  • Rio Madeira

          hier ist das Wasser lehmig-trüb

nach oben            zurück zu Diskus-Pit

Die Fanggebiete unserer 

Diskusfische

Der Heckeldiskus

Der Braune Diskus

Der Blaue Diskus

Der Grüne Diskus

Der Lebensraum unserer Diskusfische

Die Diskusfische halten sich meist in Ufernähe von langsamfließenden Gewässern auf, da sie sich hier in eingetauchten Ästen und Bäumen verstecken können. Auch ist hier der Bodengrund meistens mit Blättern überdeckt, so daß die Fische hier reichlich Nahrung ( Mückenlarven, Süßwassergarnelen) finden können.

Der Heckeldiskus (Symphysodon discus)

Der Heckeldiskus wird meistens im Rio Negro und seinen Nebenflüssen gefangen.Er wird aber auch in den Flüssen Rio Abacaxis, oder Rio Canuma gefangen. Hier gibt es aber auch Mischformen (Heckel Cross), da es in diesem Bereich auch die Art Symphysodon aequifasciatus gibt.
Beschreibung: Dieser Diskusfisch läßt sich am leichtesten erkennen. Er weist neun dunkelbraune bis schwarze senkrechte Streifen auf. Der erste Streifen zieht sich durch das Auge und der letzte erstreckt sich über die Schwanzflosse. Das fünfte Querband erstreckt sich über die Mitte des Fisches.Die Augenfarbe kann sich von Hellgelb über orange bis leuchtend rot erstrecken.

      zurück zu Diskus - Pit          

Der Grüne Diskusfisch(Symphysodon aequifasciatus aequifasciatus)

Der Grüne Diskusfisch wird in den Flüssen Rio Tefe, Rio Coari, sowie im Lago Tefe und Lago Coari gefangen.
Desweiteren in den Flüssen Rio Putumayo, Rio Ica, dies sind nur einige Beispiele.
Der Grüne Diskus variiert in der Grundfarbe von einem goldenen Braun bis zu einem olivfarbenem Braun.
Der Kopf und die Kiemendeckel sind von blaugrünen waagerechten Linien bedeckt, die sich bis in die Rückenflosse ziehen.
Ein schwarzes Band trennt Rücken und Afterflosse vom Körper.
Die Rückenflosse weist grüne oder blaue Streifen auf.Die Afterflosse ist mit Roten Punkten gesprenkelt.Die Augenfarbe kann
von leuchten rot bis gelb variieren.
                                            


                       

       zurück zu Diskus - Pit              

Der Blaue Diskusfisch(Symphysodon aequifasciatus Haraldi)

Die Körperfarbe variiert zwischen einem hellem Braun und dunkelbraun. Kopf, Kiemendeckel und Stirn sind mit bläulichen waagerechten Linien überzogen. Die Linien setzen sich über den Rücken in die Rückenflosse fort, andere reichen bis in die   Afterflosse hinein.Die Rücken und Afterflossen sind oft mit bleuen oder orangen Flecken versehen. Die langen  Bauchflossen sind Dunkelbraun mit roten und blauen blauen Streifen. Die Augenfarbe kann hellorange bis leuchtend rot sein.
Das Vorkommen des Blauen Diskus ist: Rio Purus, Rio Tapajos, Rio Madeira das Seengebiet um Manacapuru und Alenquer.
Dies sind wieder nur einige Beispiele.

 

haraldi2.jpg (11639 Byte)

         zurück zu Diskus - Pit                    

Der Braune Diskusfisch (Symphysodon aequifasciatus axelrodi)

Die Körperfarbe variiert von goldbraun bis dunkelbraun. Am Kopf und auf den Kiemendeckeln finden sich nur wenige blaue Streifen, die selten auf den Körper übergreifen. Die Rücken und die Afterflosse zeigen ein paar blaue und rote Streifen. Die Augenfarbe kann von hellgelb bis dunkelrot variieren. Das Vorkommen des Braunen Diskus ist das gleiche wie bei dem Blauen Diskus.

      zurück zu Diskus - Pit